12.04.2021 / Newsletter / Wirtschaft /

Wiederbelebung des Zürcher Tourismus unterstützen

Für den Kanton Zürich ist der Tourismus ein bedeutender Standortfaktor. Beherbergung und Gastronomie sind mit knapp 50’000 Beschäftigten ein wichtiger Wirtschaftszweig.

Im Sommer vergangenen Jahres waren von den rund 8’400 Beschäftigten im Sektor Beherbergung über 7’000 von Kurzarbeit betroffen. Mit den Betriebsaufgaben und Konkursen von Hotels in den vergangenen Monaten sind leider auch viele Arbeits- und Ausbildungsplätze verloren gegangen. Diese Entwicklung hat konkrete Auswirkungen auf die Finanzierung der Tourismus-Organisation und deren Marketing. Denn der Verein Zürich Tourismus finanziert sich, anders als Fremdenverkehrsvereine und Tourismusbüros anderer Städte, durch Abgaben der privaten Hotellerie. Dass pro Übernachtung ein Beitrag an Zürich Tourismus fliesst, ist zwar schön. Aber wenn die Übernachtungen wegen Reiseverboten wegbrechen, fehlen auch die entsprechenden Einnahmen, um das Standortmarketing aufrecht zu erhalten. Und die mittlerweile geschlossenen Betriebe leisten gar keine Beiträge mehr.
Für den Kanton und die Stadt Zürich ist es also von Bedeutung, den Tourismus-Sektor zu unterstützen und wieder zu beleben. Deshalb ist es wichtig, in die Werbung für die Destination Zürich zu investieren und ein Zeichen der Zuversicht und als Bekenntnis für die Attraktivität unserer schönen Region zu setzen. Die Mitte-Fraktion unterstützt den Staatsbeitrag von 4.8 Millionen Franken für die Jahre 2020 bis 2022. Dies in Ergänzung zu den Zahlungen, welche die Stadt Zürich leistet.

Kontakt