26.05.2020 / Newslettter / Bildung und Forschung /

Keine Lücken in der Altersentlastung der Lehrpersonen

Die Forderung, dass es keine Lücken in der Altersentlastung älterer Lehrpersonen geben soll, wird von der CVP unterstützt.

Mit der Einführung des neuen Berufsauftrags wurde auf ein neues Arbeitsmodell umgestellt. Da es dabei keine Übergangsregelung gibt, werden langjährige Lehrpersonen benachteiligt. Zwar können die Gemeinden für die Altersentlastung kommunale Mittel sprechen, dies kann jedoch zur Ungleichbehandlung der Lehrpersonen in den unterschiedlichen Schulgemeinden führen. Gerade in einer Zeit, in der immer wieder die Benachteiligung älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Privatwirtschaft in aller Munde ist, wäre es begrüssenswert, wenn der Kanton Zürich entsprechende Zeichen setzen würde. Auch wenn Lehrpersonen einen guten Lohn haben, geht die Lücke in der Altersentlastung auf den Buckel langjähriger Lehrerinnen und Lehrer. Der Schutz der älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist der CVP ein wichtiges Anliegen.

Kontakt