16.03.2020 / Newslettter / Gesundheit /

Coronavirus: Update aus der CVP-Fraktion

Aufgrund der aktuellen Entwicklung in Sachen „Coronavirus“ wurde die heutige Kantonsratssitzung kurzfristig abgesagt. Die CVP-Fraktion hat sich dennoch getroffen, um einerseits eine Lagebeurteilung vorzunehmen und andererseits wichtige Pendenzen zu besprechen.

Mit Arzt Josef Widler und Apotheker Lorenz Schmid in der Fraktion sind wir jederzeit bestens instruiert, wie wir alle nötigen Sicherheitsmassnahmen einhalten können, um einer Verbreitung des Coronavirus entgegen zu wirken.

Die CVP-Fraktion dankt allen Personen, welche sich in dieser Ausnahmesituation einsetzen, um den Erkrankten zu helfen oder welche auch anderweitig im Einsatz stehen, damit die benötigten Dienstleistungen weiterhin sichergestellt werden. Auch wir als Politiker dürfen uns nicht einfach zurücklehnen: Wir haben als Parlamentarier eine Verantwortung wahrzunehmen, damit die Schäden auf Gesellschaft und Wirtschaft soweit wie möglich abgefedert werden. Es gilt nun, offene Ohren für die Anliegen der KMUs, der betroffenen Institutionen und Branchen zu haben und zusammen mit der Regierung alles dafür zu tun, um unseren Kanton mit möglichst wenig Schaden aus dieser Krise zu bringen. Auch ist die Regierung zu unterstützen, welche weitreichende Entscheide in dieser Ausnahmesituation treffen muss. Weiterführend dazu die gemeinsame Medienmitteilung der Kantonsratsfraktionen.
Viele CVP-Politiker leisten einen Beitrag zur Bewältigung der Krise, z.B. als freiwillig engagierte Personen in diversen Institutionen oder in Behörden auf lokaler Ebene. Auch diese Personen sind momentan sehr gefordert und ihnen ist ebenfalls ein grosser Dank auszusprechen.

In den kommenden Monaten ist keine ideologische Parteipolitik gefragt – vielmehr muss eine lösungsorientierte Politik betrieben werden. Genau das ist die Stärke der CVP. Wir werden alles daran setzen, dass der Kanton Zürich so unbeschadet wie möglich die Krise überstehen kann.
Auch wir alle können in dieser ausserordentlichen Situation einen persönlichen Beitrag leisten, in dem wir uns angemessen schützen. Alle wichtigen Informationen sind auf der Webseite der kantonalen Gesundheitsdirektion zu finden.

Kontakt