09.03.2020 / Newslettter / Bildung und Forschung /

Neutralität der Volksschule ist genügend geregelt

Die CVP erachtet es als wichtig, dass wir eine politisch und konfessionell neutrale Volksschule haben. Dies ist so auch im Bildungsgesetz geregelt. Die parlamentarische Initiative (PI) der FDP, welche die Sicherstellung eines politisch und konfessionell neutralen öffentliches Bildungswesen sowie neutrale Lehrmittel fordert, ist teuer und illiberal und bringt keinen Mehrwert. Denn die Initianten wollen eine Lehrmittelkommission bestellen. Durch die zusätzliche Kontrolle der Lehrmittel entstünde ein unverhältnismässiger Mehraufwand und der Verwaltungsapparat würde aufgebläht. Die CVP unterstütze diese PI nicht.

Kontakt