18.06.2019 / Newslettter / Bildung und Forschung /

Anpassungen des Universitätsgesetzes sind notwendig

Mit dem Wachstum der Universität Zürich haben sich auch deren Bedürfnisse geändert. Neu wird der dringend notwendige Stand des administrativen und technischen Personals eingeführt.

Dieses Universitätspersonal ist von grosser Bedeutung und wird somit aufgewertet, denn Stände haben ein Recht auf Mitbestimmung. Die Bestimmungen über Privatdozierende sowie Titularprofessorinnen und Titularprofessoren werden ebenfalls aktualisiert. Eine akademische Karriere war vor 20 Jahren nur mittels einer Habilitation möglich. In den Naturwissenschaften, der Medizin oder den Wirtschaftswissenschaften bildet unterdessen die Habilitation als Basis für eine akademische Karriere jedoch eine Ausnahme. Vielmehr werden heute Fachartikel in bedeutenden Zeitschriften publiziert. Privatdozentin bzw. Privatdozent kann man zwar immer noch über die klassische Habilitation werden, diese soll aber nicht mehr die alleinige Hürde für eine akademische Qualifikation sein. Die Anpassungen des Universitätsgesetzes an die neuen Begebenheiten sind notwendig. Die Universität Zürich bleibt so attraktiv für renommierte Wissenschaftler und damit international konkurrenzfähig.