07.01.2019 / Uncategorized / /

Dreikönigsgespräch: CVP – Auf ins Wahljahr!

Mit ihrem traditionellen Dreikönigsgespräch hat die CVP Kanton Zürich das Wahljahr 2019 eröffnet. Die Partei zeigt dabei auf, dass sie in der zunehmend polarisierten politischen Landschaft mehr den je benötigt wird.

Für die CVP Kanton Zürich ist klar, dass der Kanton eine Partei braucht, welche Brücken schlagen und tragfähige, zukunftsorientierte Lösungen erarbeiten kann. Mit der Wahl der CVP wird die politische Mitte gestärkt. Auf der Basis ihrer Werte – Freiheit und Solidarität, Wohlstand und Gerechtigkeit, Souveränität und Offenheit, Menschenwürde und Fortschritt – fördert sie den Zusammenhalt der Gesellschaft.

Mit starken Kandidaten in den Wahlkampf

Für die Kantons- und Regierungsratswahlen ist die CVP Kanton Zürich gut aufgestellt. In ihrer Regierungsrätin Silvia Steiner hat die Partei eine Politikerin, die mit ihrer kompetenten und überlegten Art überzeugt, wie dies auch in ihrer Wahl zur Präsidentin der Erziehungsdirektorenkonferenz wiedergespiegelt wird. Dank ihr hat die CVP eine wichtige Stimme im Regierungsrat.

Auch die Kantonsratsfraktion kann auf bewährte Politiker und Politikerinnen zählen. Alle bringen Sachkenntnisse mit in den Kantonsrat, sei es in der Bildungs- oder Finanzpolitik, wie auch in der Gesundheitspolitik, wo die CVP mit Fachkenntnissen auftreten kann. So ist die Partei in der Lage, eine der grössten Sorgen der Bevölkerung – die Gesundheitskosten – aufzunehmen und ihr mit gleich zwei Initiativen entgegenzutreten.

Herausforderungen im neuen Jahr

Eines der grossen Politgeschäfte im neuen Jahr wir die kantonale Umsetzung der Steuervorlage 17 sein. Für die CVP ist klar, dass der Zürcher Wirtschaftsstandort dringend wieder Rechtssicherheit braucht. Nach ihrer Meinung hat der Regierungsrat zusammen mit dem kantonalen Steueramt die bestmögliche Lösung für den Kanton Zürich erarbeitet.

Auch auf Bundesebene stehen grosse Herausforderungen an. Wie Philipp Kutter nun in seinen drei ersten Sessionen erfahren musste, ist die Politik geprägt von Grabenkämpfen zwischen den Polparteien. Gerade darum wird in der Politik wieder mehr CVP benötigt, weil die Partei fähig ist, Überzeugungen mit der Fähigkeit zum Kompromiss zu vereinen. Nur so können die dringen benötigten Reformen umgesetzt werden.

Kontakt