29.11.2016 / Communiqués / Wirtschaft /

USR III: Zürcher Umsetzung geht in die richtige Richtung

Der Zürcher Regierungsrat hat heute mitgeteilt, wie er die Unternehmenssteuerreform III (UST III) im Kanton Zürich umzusetzen gedenkt. Für die CVP Kanton Zürich ist die Vorlage ein Schritt in die richtige Richtung.

Die CVP findet es wichtig, dass die Steuerbelastung für Unternehmen gesenkt wird und dass Entlastungen für innovative Firmen eingeführt werden. Nur so bleibt der Standort Zürich konkurrenzfähig und attraktiv. Arbeitsplätze und Lehrstellen sind wichtig für unseren Wohlstand. Ziehen sie weg, hinterlassen sie in der Kasse des Kantons Zürich ein ziemliches Loch. Ziel muss daher sein, dass Firmen im Kanton bleiben und nach Möglichkeit neue hinzukommen. Nur so können wir unseren Wohlstand erhalten.

Die Senkung der Gesamtsteuerbelastung in der Stadt Zürich von 21,1 auf 18,2 Prozent ist aus Sicht der CVP das absolute Minimum. Andere Kantone senken die Steuern markanter. Es wird zu prüfen sein, ob der Kanton Zürich damit ausreichend gut positioniert ist. Wir werden dabei auch berücksichtigen, dass markante Steuerausfälle beim Kanton und bei den Gemeinden zu erwarten sind.

 

Kontakt