05.02.2016 / Communiqués / Staatspolitik und Recht /

Kantonsrätin Yvonne Bürgin soll „höchste Zürcherin“ werden

Die CVP Kanton Zürich hat das Anrecht, gestützt auf ihre Wählerstärke im nächsten Frühling das 2. Vizepräsidium des Zürcher Kantonsrats zu besetzen. Die CVP Kantonsratsfraktion hat sich mit dieser wichtigen Personalfrage frühzeitig beschäftigt und freut sich, der interessierten Öffentlichkeit mitteilen zu können: Die CVP Fraktion hat Kantonsrätin Yvonne Bürgin (Rüti) für „den Bock“ nominiert

Mit Yvonne Bürgin präsentiert die CVP eine engagierte und über die Parteigrenzen hinaus anerkannte Kandidatin. Kantonsrätin Yvonne Bürgin, geboren 1970, gehört seit 2013 dem Kantonsrat an und ist Mitglied der Finanzkommission (FIKO). Während der vergangenen Legislatur war Bürgin Mitglied in der STGK, sie beschäftigte sich dort u.a. intensiv mit der Revision des Gemeindegesetzes. Sie ist verheiratet und Mutter von drei Kindern. Ein ausführlicher Lebenslauf liegt bei.

Die Wahl für das zweite Vizepräsidium findet am 9. Mai 2016 statt. Im Fall einer Wahl auf den Bock wird Yvonne Bürgin voraussichtlich im Mai 2018 (Amtsjahr 2018-2019) das Kantonsratspräsidium übernehmen.